22:0 im Rheinderby: Bonn sorgt für Offensivspektakel

28. May 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+
19.08.2022
05:14

Maurice Wilhelm (Nr. 22) wurde nach seinem Homerun von den Mitspielern in Empfang genommen (Foto: Gerhard Thoms)

123456789RHE
DOW001000000172
COC10101050x891

Im ersten Duell des Double Headers feierten die Bonn Capitals gegen die Cologne Cardinals einen 22:0-Kantersieg. Mit 17 Hits, darunter je ein Homerun von Maurice Wilhelm und Bradley Roper-Hubbert, sorgten die Bonner für ein Offensivspektakel.

Bei den Gästen aus Köln, die bereits nach zwei Innings mit 7:0 im Rückstand lagen, brachen im fünften Durchgang alle Dämme. Bonn zog mit einem Neun-Punkte-Inning zwischenzeitlich auf 18:0 davon. Im siebten Inning beendete die Ten-Run-Rule vorzeitig die Partie.

Mit drei Single und einen Triple sowie drei RBI und drei Runs war Christopher Goebel der erfolgreichste Schlagmann der Capitals. Maurice Wilhem, der in der Offensive mit drei Hits und vier RBI ebenfalls maßgeblichen Anteil zum Sieg hatte, erhielt als Pitcher den Win. In fünf Inning verbuchte der Nationalspieler sechs Strikeouts und gab drei Hits und einen Walk ab. Phillip Racek durfte für zwei Innings ran.

Bei den Kölnern versuchten vier Werfer, der Bonner Schlagformation Herr zu werden. Den Loss kassierte Starting Pitcher Samuel Gorsch (2 IP, 7 R, 6 H, 1 K, 2 BB).

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren