Bonn bezwingt Stealers im 11. Inning

15. April 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Bonn Capitals
2:1
Hamburg Stealers

Die Capitals erzielten im elften Inning per Walk-Off-Hit den Siegesrun (Foto: Thoams Schönenborn)

Die Bonn Capitals machten den Doppelerfolg in der Serie gegen die Hamburg Stealers am Sonntag mit einem knappen 2:1-Erfolg nach elf Innings perfekt. Kevin van Meensel schlug Danny Lankhorst mit dem Walk-Off-RBI-Single im zweiten Extra-Inning nach Hause. Spiel eins ging am Samstag mit 5:0 an die Capitals, die damit auch nach dem dritten Spieltag ungeschlagen bleiben.

Es war ein reines Pitcher-Duell am Sonntagnachmittag in der Bonner Rheinaue. Brehan Murphy brach den Bann im sechsten Spielabschnitt, als er mit einem RBI-Single die Gäste in Führung brachte. Diese hielt aber nur einen Durchgang an. Vincent Ahrens sorgte mit einem RBI-Single im siebten Inning für den Ausgleich. Extra-Innings mussten schließlich die Entscheidung herbeiführen. Im zweiten Abschnitt der Verlängerung eröffnete Lankhorst mit einem Walk. Ein Wild Pitch und ein Bunt brachten ihn bis zur dritten Base, wovon er mit Van Meensels Single zum Sieg nach Hause lief.

Markus Solbach und Riley Barr erlaubten als Bonner Tandem auf dem Mound zusammen nur sechs Hits, einen Run und zwei Walks in elf Innings. 13 Batter schickten sie mit einem Strikeout in den Dugout zurück. Dustin Ward gelangen allein 14 Strikeouts in neun Innings für die Stealers. Jakub Cernik kassierte dann den Loss.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren