Bonn holt sich den Sweep in Dohren

17. Juni 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Dohren Wild Farmers
4:9
Bonn Capitals

Nach dem 6:0-Erfolg zum Auftakt des Double Headers behielten die Bonn Capitals auch im zweiten Duell des Tages bei den Dohren Wild Farmers mit 9:4 die Oberhand.

Der Tabellenführer vom Rhein startete mit einer 4:0-Führung in die Partie, doch die Hausherren zeigten sich keineswegs geschockt. Mit je zwei Runs im ersten sowie im zweiten Inning sorgten sie schnell für den Ausgleich. Im vierten Durchlauf konnten die Capitals erneut die Führung an sich reißen und zogen vorentscheidend mit 7:4 davon. Mit seinem Solo-Homerun im siebten Inning erzielte Eric Brenk schließlich den Schlusspunkt zum 9:4-Endstand.

Bei den Wild Farmers erhielt Jared Ney den Loss. Der US-Amerikaner war in fünf Innings für sieben Runs, acht Hits sowie drei Walks verantwortlich und warf sieben Strikeouts. Jannis Wedemeyer (2 R, 2 H, 4 BB; 7 K) absolvierte die restlichen vier Innings vom Mound aus.

Den Win für die Rheinländer verdiente sich Wilson Lee für sechs absolvierte Innings, in denen der Australier vier Runs, acht Hits und einen Walk abgab sowie vier Strikeouts erzielte. Max Schmitz-Stercken (3 IP, 1 H, 1 BB, 7 K) schaukelte den Sieg über die Runden.

Maurice Wilhem erzielte für Bonn einen Double und drei RBI. Eric Brenk, Daniel Lamb-Hunt und Max Schmitz-Stercken steuerten zwei Hits zum Sieg bei. Bei Dohren schaffte Wester Bocio Cabral drei Hits und ein RBI, Edvards Matusevicius erzielte zwei Hits und zwei RBI.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren