Heideköpfe starten mit 10:0-Shutout in Wochenende gegen Mannheim

10. Mai 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Heidenheim Heideköpfe
10:0
Mannheim Tornados

Heidenheim gelang ein 10:0-Shutout in Spiel eins (Foto: Kalle Linkert)

Im ersten von insgesamt vier Spielen gegen die Mannheim Tornados setzten sich die Heidenheim Heideköpfe am Donnerstag vor heimischer Kulisse mit 10:0 durch. Vier Runs im ersten und fünf im sechsten Spielabschnitt sorgten für klare Verhältnisse.

Mitch Nilsson und Gary Owens setzten mit Homeruns die Highlights für die Zuschauer. Zusammen erzielten die beiden schlagkräftigen Akteure für fünf Runs und fünf RBI. Simon Gühring war mit vier Hits und zwei RBI erfolgreich. Fernando Escarra kam für die Tornados dreimal auf Base. Etwas Zählbares gelang den Gästen aber nicht.

Clayton Freimuth holte sich mit acht Strikeouts in sechs Innings den Himmelfahrtssieg. Er ließ nur zwei Hits und vier Walks zu. Patrick Seyfried sicherte im siebten Durchgang dann den Shutout. Artur Strzalka erhielt angesichts des Doppelspieltags ausnahmsweise den Start, brauchte aber einige Zeit bis er ins Spiel gefunden hatte. Am Ende kassierte er nach fünf Innings, sieben Hits, fünf Runs (4 ER) und drei Base on Balls bei sieben Strikeouts die Niederlage.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren