Heidenheim mit Comeback im Südklassiker / Doppelerfolge für Bonn und Stuttgart

21. April 2014
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
IMG_4327

Die Heidenheim Heideköpfe können im Südgipfel gegen die Buchbinder Legionäre aus Regensburg doch noch jubeln (Foto: Hofmann, Mike).

Am Ostermontag ging der dritte Spieltag in der Baseball-Bunundesliga zu Ende. Den Auftakt machte dabei der zweite des Südgipfels zwischen den Heidenheim Heideköpfen und den Buchbinder Legionären. Die Gäste aus Regensburg führten bereits mit 7:2, mussten aber den Schwaben beeindruckende Comeback-Qualitäten zugestehen und verloren im ersten Extra-Inning mit 7:9. Andrew Smith gelang dabei mit einem Walk-off-Homerun der entscheidende Schlag. Nach dem souveränen 6:1-Erfolg am Vorabend verpassten die Oberpfälzer den Doppelerfolg.

Das zweite Duell im Süden der Baseballrepublik bestritten die Stuttgart Reds gegen die Bad Homburg Hornets. Zwei Regenpausen zum Trotz kamen die Neckarstädter zu einem 12:7-Arbeitssieg. Marcel Hering verdiente sich als Starting Pitcher den Win, Markus Winkler glänzte mit einem Homerun. In der zweiten Partie stellten die Stuttgarter mit sieben Runs im zweiten Inning frühzeitig die Weichen auf Sieg und gewannen letztlich mit 10:2.  Mit dem Doppelerfolg ziehen die Reds mit 5:1-Wins mit den Buchbinder Legionären an der Tabellenspitze gleich.

Im Baseball-No5rden kamen die Dortmund Wanderers bei den Bonn Capitals beide Male gehörig unter die Räder. Einem 17:1-Kantersieg ließen die Rheinländer einen 11:0-Erfolg folgen. Überragender Mann an diesem Tag war Maurice Wilhelm, der als Pirtcher des ersten Spiels nicht nur den Win verdiente, sondern drei Hits erzielte. In der zweiten Begegnung legte der Bonner dann mit einem Grandslam-Homerun, sowie weiteren zwei Hits und insgesamt sieben RBI nach.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Meldungen
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren