Mainz Athletics nach Niederlage gegen Rimini beim Eurocup im Abstiegsspiel

10. Juni 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Die Mainz Athletics wehrten sich gegen Italiens Vizemeister A.S.D. Rimini vergeblich gegen die Niederlage (Foto: Mike Hofmann)

Die Mainz Athletics müssen beim European Champions Cup in Regensburg um den Klassenerhalt bangen. Der Deutsche Meister verlor im ersten Spiel der Abstiegsrunde gegen A.S.D. Rimini mit 8:13. Die Rheinhessen schnupperten nach einer Aufholjagd kurzzeitig am Überraschungserfolg, hatten dem italienischen Vizemeister am Ende aber nichts mehr entgegenzusetzen. Bester Mainzer Schlagmann war Lennard Stöcklin mit zwei Hits, einem Run und einem Run Batted In. Die A’s müssen damit am Sonntag gegen der Verlierer der Partie der Buchbinder Legionäre gegen die Rouen Huskies um den Verbleib in der europäischen Eliteklasse antreten.

Schon früh sah der aktuelle Bundesliga-Zweite wie der sichere Verlierer aus. Nach einem katastrophalen Start lagen die Athletics nach dem ersten Durchgang bereits mit 0:6 zurück. Doch die Grün-Gelben steckten nicht auf. Jeff Hunt, Zach Johnson und Lennard Stöcklin verkürzten den Rückstand im zweiten Inning auf 3:6. Es entwickelte sich ein offensiver Schlagabtausch. Mainz‘ etatmäßiger Infielder Hunt (3IP 6H 8ER 8BB 2K) konnte zwei weitere Gegenpunkte nicht verhindern, ehe er nach drei Innings den Werferhügel verließ.

Auch die Athletics konnten allerdings immer wieder Nadelstiche setzen. Mit einem Run im dritten und zwei weiteren im vierten Spielabschnitt blieb der zweimalige Deutsche Meister im Spiel. Anfang des fünften Innings kamen die A’s durch einen Zähler von Kevin Kotowski sogar bis auf 7:8 heran. Im direkten Gegenzug erhöhte Rimini aber auf 11:7 und schien den Siegeswillen der Rheinhessen damit gebrochen zu haben. Im siebten Spielabschnitt wehrte sich der Bundesligist durch einen weiteren Run von Kevin Kotowski zwar noch einmal, die Italiener machten in der Offensive aber auch vor Einwechselwerfer Nicolas Weichert (4IP 9H 5R 0BB 1K) auf Mainzer Seite nicht Halt.

Veröffentlicht in: Europapokal, Featured in Slider, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren