Mainzer Shutout in Spiel eins in Tübingen

01. August 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Heidenheim Heideköpfe
11:2
Saarlouis Hornets

Kevin Kotowski und die Mainz Athletics gewannen Spiel eins mit 11:0 (Foto: Sascha Schneider, US-Sports.tv, www.sushysan.de)

Kevin Kotowski und die Mainz Athletics gewannen Spiel eins mit 11:0 (Foto: Sascha Schneider, US-Sports.tv, www.sushysan.de)

Die Mainz Athletics feierten einen 11:0-Shutout in Spiel eins des Doubleheaders bei den Tübingen Hawks am Samstag. Bereits im ersten Inning führte Mainz mit 3:0 und baute die Führung in der Folge weiter aus. Bereits nach Durchgang Nummer fünf stand das Endergebnis fest.

Jan-Niclas Stöcklin und Manuel Möller bildeten das Tandem für die A’s auf dem Mound und erlaubten zusammen in sieben Innings nur drei Hits und vier Walks. 14 Strikeouts standen am Ende ebenfalls zu Buche.

Offensiv gelang Joel Schepermann bei seinem ersten Einsatz in der 1. Baseball-Bundesliga gleich im ersten At-Bat ein Homerun. Er, Mike Larson und Kevin Kotowski kamen auf jeweils zwei RBI. Joel Johnson punktete dreimal. Clarence Brown hatte zwei der drei Tübinger Hits.

Benjamin Burkhart startete für die Hawks und musste sieben Hits, sieben Runs (6 ER) und drei Base on Balls in drei Innings hinnehmen.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren