Mannheim siegt in Tübingen nach starkem Finish

17. August 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Saarlouis Hornets
02.06.2018
13:00
Buchbinder Legionäre

Wer hat nach dem Double Header Header die Rote Laterne inne? Das erste der beiden Duelle um Platz sieben konnten die Mannheim Tornados bei den Tübingen Hawks mit 9:3 für sich entscheiden. Nach einem frühen 0:3-Rückstand kämpfen sich die „Habichte“ auf 3:3 heran. Im achten Inning gingen die Mannheimer erneut in Front und sicherten sich dann mit einer 5-Punkte-Ralley im letzten Durchgang den Sieg.

Tornados-Routinier Marvin Appiah war das Zünglein an der Waage: der Ex-Nationalspieler sorgte mit seinen beiden Hits für die Entscheidung. Im achten Inning beförderte er Jonathan Ellenbogen zur 4:3-Führung über die Homeplate, im neunten Inning sorgte Ellenbogen erneut nach einen Appiah-Hit für das 8:4. Nach acht Innings und 112 Pitches war für Hawks-Pitcher Sammy de los Santos (4 Runs, 5 Hits, 2 Walks, 8 Strikeouts) Schluss, Georg Plankenhorn war im neunten Inning dann für die weiteren fünf Runs verantwortlich.

Aber auch die Offense der Tübinger kam gegen Tornados-Werfer Jan-Niclas Stöcklin nicht in die Gänge. Der junge Nationalspieler verbuchte in acht Durchgängen elf Strikeouts und gab nur zwei Hits und zwei Walks ab, die aber zu drei Runs führten. Im letzten Inning machte Christian Schuler als Closing Pitcher den Sack schnell zu.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren