Dohrener Aufholjagd nicht belohnt

09. Juni 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Hamburg Stealers
11:5
Dortmund Wanderers

Das erste Duell zwischen dem Tabellenführer Untouchables Paderborn und den Dohren Wild Farmers endete mit einem glücklichen 10:9-Erfolg des Nordmeisters. Die Untouchables taten sich dabei enorm schwer gegen die tapfer kämpfenden Niedersachsen und stellten den Sieg erst nach Daniel Hinz‘ Bases-loaded-walk im elften Inning sicher. Padernborns Chefcoach Stefan Fechtig wird dabei nicht gefallen haben, wie seine Mannschaft einen 9:2-Vorsprung im Anschluß an Björn Schonlaus Homerun im sechsten Inning verspielte und nach sechs Dohrener Zählern im achten Abschnitt in die Verlängerung musste.

Eugen Heilmann hatte die Partie für die Untouchables begonnen, für Dohren erhielt Jannis Wedemeyer die Pitcherverantwortung zugesprochen. Bis zum sechsten Abschnitt hatten die U’s eine 4:2-Führung herausgespielt, für Wedemeyer hatte Farmers-Coach Oliver Bock anschließend Thies Bruckhorst in die Partie geworfen. Der Nordmeister antwortete mit Matt Martin (Double), Daniel Hinz (Single) und Björn Schonlau (Homerun), die nacheinander die Bases leerten und das vermeintlich vorentscheidende 9:2 ermöglichten. Fechtig brachte im achten Inning René Franke für Heilmann, was Dohren jedoch aufgrund dessen Kontrollprobleme zu einer eindrucksvollen Aufholjagd nutzte.

Sechs Runs gelangen den Gastgebern gegen Franke und „Feuerwehrmann“ Daniel Hinz – 9:9 und Extra-Innings. Dohrens dritter Werfer Andreas Igl hielt die Gäste bis zum elften Durchgang in Schach, ehe Jendrick Speer nach dem verhängnisvollen Walk das 10:9 erlaufen konnte.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren