Pitcher Duell in Stuttgart

30. April 2016
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Buchbinder Legionäre
11:1
Saarlouis Hornets

Xavier Gonzales mit seinem Walk-Off-Single (Foto: Iris Drobny, www.drobny.photography)

Xavier Gonzales mit seinem Walk-Off-Single (Foto: Iris Drobny, www.drobny.photography)

Den Stuttgart Reds gelang in Spiel zwei in einer spannenden Partie die Revanche für die Heimniederlage gegen die Mainz Athletics in Spiel eins. Im Spitzenspiel der Baseball Bundesliga Süd gewannen die Reds im heimischen DB Ballpark nach elf Innings mit 2:1.

Anders am Nachmittag zuvor übernahmen von Anfang an die Pitcher das Kommando. Der von Stuttgart nach Mainz gewechselte Eric Massingham und dessen Nachfolger in den Farben der Reds, der US-Amerikaner David Rider, lieferten sich ein erstklassiges Duell vom Mound aus. Insbesondere Massingham glänzte gegen seine Ex-Kollegen mit neun Strikeouts. Dabei lies er in 7 2/3 Innings keinen Run zu und lediglich zwei Hits der Schwaben.

Aber auch sein Gegenüber Rider hatte einen überragenden Tag und gab in zehn Innings lediglich einen Run ab. Dieser reichte am Ende aber nicht für den Mainzer Sieg. Den Rhein-Hessen gelang zwar nach neun Shutout Innings mit diesem Run die Führung. Aber in der unteren Hälfte des zehnten Innings konnten die Reds die Partie postwendend wieder ausgleichen.

Die Entscheidung viel schließlich im elften Inning. Zunächst gelang Daniel Zeller ein Single, um kurz darauf nach einem Walk für Gavin Ng auf die zweite Base vorzurücken. Bei einem Aus schickte Xavier Gonzales mit seinem ersten Hit an diesem Nachmittag Zeller anschließend nach Hause.

Stuttgarts Reliefer Marcel Hering sicherte sich den Win. Auf Seiten der Athletics hatte Einwechselwerfer Tim Stahlmann das schlechtere Ende für sich. Er war in 2 2/3 Innings für fünf Hits, drei Walk und zwei Runs verantwortlich und kassierte das Loss.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren