Saarlouis landet in Regensburg keinen Stich

18. Juni 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Buchbinder Legionäre
15:0
Saarlouis Hornets

Auch im zweiten Spiel bei den Buchbinder Legionären gab es für die Saarlouis Hornerts nichts holen. Nach dem 2:14 am Vorabend folgte am Sonntagnachmittag mit 0:15 eine ebenso klare Niederlage. Die Ten-Run-Rule beendete die Partie vorzeitig im siebten Inning.

Den Gästen aus dem Saarland gelangen drei Hits und ein Walk im gesamten Spiel. Ganz anders lief die Offensivmaschinerie bei den Oberpfälzern, die 13 Hits erzielte. Maik Ehmcke überzeugte mit einem Single, einem Double und einen 3-Run-Homer sowie fünf RBI. Marcel Jimenez gelangen mit einem Double und einen Triple ebenfalls zwei Extra-Basehits, dazu kamen zwei RBI.

Der Hornets-Pitcher Carlos Aponte geriet früh in Bedrängnis und lag nach zwei Innings bereits mit 0:5 im Hintertreffen. Nach fünf Durchläufen, neun Runs, zehn Hits und vier Walks war für den Venezolaner letztlich Schluss. Im letzten Inning kassierte Benjamin Klein weitere sechs Runs und drei Hits.

Für die Regensburger startete Jonathan Eisenhuth und erhielt für fünf Innings mit zwei Hits und vier Strikeouts den Win. Michael Wöhrl (1 H, 1 K) und Eric Faint (1 K, 1 BB) kamen im Anschluss für je ein Inning auf den Wurfhügel.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren