Späte Runs verhelfen Heideköpfe zum Sieg gegen Regensburg

15. Juli 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Heidenheim Heideköpfe
7:2
Buchbinder Legionäre

Die Heidenheim Heideköpfe haben das regulär für Samstag angesetzte zweite Spiel der Serie gegen die Buchbinder Legionäre Regensburg mit 7:2 gewonnen. Zuvor hatte sich Regensburg in der Fortsetzung der am Freitag abgebrochenen Begegnung mit 9:6 durchgesetzt. Vier Runs im siebten Inning legten die Vorentscheidung für den Heideköpfe-Erfolg.

Gary Owens mit einem 2-Run-Homerun und Shawn Larry mit einem 2-Run-Double waren fast im Alleingang für die 4-Run-Rallye zuständig. Zuvor hatten sich beide Teams eine Partie auf Augenhöhe geliefert. Nino Sacasa und Elias von Garßen erzielten die Runs für Regensburg. Philip Schulz punktete dreimal für Heidenheim. Owens kam auf drei RBI.

Justin Erasmus erlaubte in sieben Innings fünf Hits, zwei Runs (1 ER) und einen Walk in sieben Innings. Sieben Batter schickte er per Strikeout in den Dugout zurück. Daniel Mendelsohn ließ in 4 2/3 Innings insgesamt sieben Hits, zwei Runs und ein Base on Balls zu. Den Loss kassierte dann Eric Faint.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren