Tornados nehmen wichtigen Sieg gegen Mainz mit in Interleague

15. Juli 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Mannheim Tornados
4:2
Mainz Athletics

Vier Homeruns sahen die Zuschauer am Samstag in Mannheim (Foto: Tanja Szidat)

Die Mannheim Tornados revanchierten sich für die 7:22-Klatsche vom Freitagabend mit einem 4:2-Erfolg auf dem heimischen Roberto-Clemente-Field am Nachmittag darauf. Auch wenn der Sieg auf die derzeitige Tabelle keinen Einfluss mehr hat, so ist er für die Interleague-Runde wichtig, da dort Siege und Niederlage aus Hin- und Rückrunde gegen die übrigen Top vier aus dem Süden der 1. Baseball-Bundesliga mitgenommen werden.

Die Vorentscheidung in einer ausgeglichenen Partie gelang Mannheim durch Solo-Homeruns von Orlando Del Muro und Thomas De Wolf zum zwischenzeitlichen 3:1 im fünften Spielabschnitt. Sam Buelens legte im siebten Durchgang noch ein RBI-Single nach. Mainz punktete erst im achten Inning wieder, als Tim Kotowski nach einem RBI-Single von Max Boldt die Homeplate überquerte. De Wolf und Boldt hatten schon im ersten und vierten Inning Bälle für Solo-Homeruns über den Zaun geschlagen.

Gianfranco Rizzo holte sich mit zehn Strikeouts in sieben Innings den Win. Er ließ nur zwei Hits, einen Run und einen Walk zu. Auf der Gegenseite musste Riley Barr nach sechs Innings, sieben Hits und drei Runs den Loss hinnehmen.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren