1:0 in Tübingen – Mainz behält langen Atem

05. April 2014
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Mainz Athletics
3:2
Buchbinder Legionäre

Max Boldt erzielte den einzigen Run der Partie (Foto: Szidat, T.)

123456789RHE
REG001000010261
MAI10100001x371

Im ersten Pflichtspiel der Saison wurden die Mainz Athletics auf eine harte Folter gespannt. Bei den Tübingen Hawks gewannen sie das erste der beiden Duelle mit 1:0. Sieben Innings lang dominierten auf beiden Seiten die Pitcher und Defensivreihen. Max Boldt brach schließlich den Bann. Nach seinem Double schickte ihn Teamkollege Lennard Stöckling mit einem RBI-Single über die Homeplate.

Dessen Bruder Jan-Niclas Stöcklin bereitete indessen mit einer starken Wurfleistung den Weg zum ersten Mainzer Saisonerfolg. Gegen die Hawks-Offense verbuchte der Nationalspieler in acht Innings 14 Strikeouts bei nur drei Hits. Den letzten Durchgang bestritt Tim Stahlmann als Closer und sicherte mit drei Strikeouts den Sieg.

Auf der Gegenseite erhielt Tübingens Pitcher-Neuzugang Kyle Waddell ebenfalls Bestnoten. Der US-Amerikaner mit britischen Pass kam auf acht Strikeouts und gab sechs Hits ab, in der Offensive glänzte er mit zwei Hits. Die Hausherren hatten durchaus ihre Möglichkeiten, das Spiel zu drehen. Im achten und im neunten Inning brachten die Schwaben jeweils zwei Runner auf Base, der Clutch-Hit indessen wollte nicht gelingen.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren