4:1-Arbeitssieg für Solingen

13. July 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Die Solingen Alligators wurden ihrer Favoritenrolle auch im zweiten Spiel gegen die Dohren Wild Farmers gerecht. Mit 4:1 setzte sich der Tabellenführer am Ende durch. Einen großen Teil zu dem Arbeitserfolg trug Pitcher Nick Renault bei, auf dessen Konto nach neun Durchgängen 19 Strike-outs standen.

Die 5:11-Niederlage der ersten Begegnung hatten die Gäste aus Norddeutschland scheinbar gut verdaut. Gleich im ersten Inning gingen die Wild Farmers dank des Runs von Garrett Rogers in Führung. Solingen musste sich dagegen bis zum fünften Durchgang gedulden ehe das Team punkten konnte.

Tanner Leighton schickte mit einem Schlag entlang der Linie Sascha Steffens und David Selsemeyer zum 2:1 über die Homeplate. Ein Triple von Florian Götze brachte im sechsten Inning Domink Wulf nach Hause. Den Schlussunkt zum 4:1 setzte schließlich Moritz Buttgereit im folgenden Durchgang.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren