4:15 – Dortmund geht nach gutem Start die Luft aus

11. Mai 2014
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Die Dohren Wild Farmers revanchierten sich für die zuvor erlittene 1:6-Niederlage bei den Dortmund Wanderers mit einem 15:4-Kantersieg. Der Partie war aufgrund der Ten-Run-Rule bereits nach sieben Innings beendet.

Nach dem ersten Durchgang sah es noch danach aus, dass die Wanderers den Niedersachsen auch im zweiten Spiel des Double Headers die Stirn bieten wollen. Eine frühe 0:2-Führung der Wild-Farmers wandelten die Hausherren in ein 3:2 um. Doch danach agierten nur noch die Gäste, bauten Inning für Inning ihren Vorsprung aus. Garrett Rodgers bewies wieder einmal Leader-Qualitäten und avancierte zmit drei Hits, drei RBI und zwei Runs zum besten Schlagmann der Dohrener.

Der für Dortmund als Werfer startende Matt Martin (4 H, 5 R, 5 BB, 1 K) räumte bereits im vierten Inning den Wurfhügel, für Nachfolger Jonas Schwering (3.2 IP, 4 H, 10 R, 11 BB, 1 K) lief es aber keineswegs besser. Bei Dohren erhielt John Soldinger für sechs absolvierte Innings (10 H, 4 R, 1 BB, 4 K) den Win, Thies Brunckhorst hielt sich für ein Inning schadlos und ermöglichte somit den Abbruchsieg.

 

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren