8-Run-Inning bringt Buchbinder Legionäre auf Siegerspur gegen Mannheim

30. April 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Buchbinder Legionäre
15:5
Mannheim Tornados

Matt Vance und die Buchbinder Legionäre bezwangen die Mannheim Tornados am Dienstagabend (Foto: Stefan Müller)

1234567RHE
MAT0020003534
REG020832x15163

Der sechste Spieltag in der 1. Baseball-Bundesliga begann am Dienstagabend mit der Partie zwischen den Buchbinder Legionären Regensburg und den Mannheim Tornados. Im Verfolgerduell im Süden hatte dabei Regensburg mit einem 15:5-Erfolg das bessere Ende für sich. Acht Runs im vierten Inning brachten die Oberpfälzer dabei auf die Siegerstraße. Spiel zwei findet am Mittwoch um 13 Uhr erneut in der Armin-Wolf-Arena statt. Legionäre TV überträgt live auf www.legionaere.de/tv.

Nach ausgeglichenem Beginn und dem Spielstand von 2:2 ging es am Dienstagabend ins vierte Inning. In der unteren Hälfte eröffneten Matt Vance, Eric Harms und Elias von Garßen mit drei Singles den Durchgang und brachten Regensburg in Front. In der Folge erzielten die Hausherren noch sieben Runs in dem Spielabschnitt. Mannheims Defensive half mit zwei Errors kräftig mit. Nino Sacasa steuerte ein 2-Run-Double bei.

Das war die Vorentscheidung. Die Buchbinder Legionäre legten noch fünf weitere Runs bis Ende des sechsten Innings nach bevor Mannheim nochmal punktete. Das vorzeitige Spielende zum 15:5-Endstand nach sieben Innings konnten die Gäste nicht verhindern. Pascal Amon schlug noch einen Homerun und kam insgesamt auf fünf RBI. Marcel Jimenez verbuchte drei RBI. Sascha Lutz war für die Tornados mit einem Homerun erfolgreich.

Auf dem Mound teilten sich Daniel Mendelsohn, Michael Wöhrl und Jan Tomek die Arbeit für den Gastgeber. Wöhrl erhielt den Win, Tomek das Save. Mitchell Hillert kassierte den Loss nach 3 2/3 Innings, acht Hits, acht Runs (7 ER) und einen Walk.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren