Acht-Punkte-Ralley sorgt für Hamburger Kantersieg

18. July 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Im ersten Duell um Playoff-Platz vier setzten sich die Hamburg Stealers mit 11:1 gegen die Dortmund Wanderers durch. Nach der frühen Führung der Westfalen blieb die Partie bis ins sechste Inning spannend. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich konnten die Hanseaten im sechsten Abschnitt mit 3:1 in Führung gehen. Danach brachen die Dämme bei den Wanderers. Mit acht Runs im siebten Durchgang sorgten die Stealers für den Abbruchsieg.

Mit einer soliden Pitching Performance legte Greg Hendrix den Grundstein zum Erfolg. In sieben Innings ließ der Brite nur einen Run, drei Hits und zwei Walks gegenüber sieben Strikeouts zu. Auf der Gegenseite kämpfte sich Dennis Stechmann (6.1 IP, 5 R, 5 H, 6 BB, 2 K) bis ins siebte Inning, ehe die Hamburger davonzogen. Ein Pitcherwechsel brachte nicht den gewünschten Erfolg. Weder  Spielertrainer Rene Herlitzius (6 R, 6 H,), noch Lars Breuer (1 H) konnten das vorzeitige Ende durch die Ten-Run-Rule verhindern.

Während die Dortmunder Offense nur drei Hits erzielte, gelang den Stealers deren zwölf. Henry Guerra, Brett Rosen und Max Pfeifer waren je zweimal erfolgreich. Parsa Bergengrün steuerte 3 RBIs bei.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren