Alligators gewinnen im 11. Inning in Hamburg

14. May 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Die Solingen Alligators setzten sich in Spiel eins des Doubleheaders bei den Hamburg Stealers am Sonntagnachmittag mit 5:3 durch. Die Entscheidung fiel dabei erst im elften Inning. Zuvor hatten beide Teams jeweils einmal im neunten Inning gepunktet, um Extra-Innings herbeizuführen.

Bei zwei Outs war es im elften Durchgang letztlich die mangelnde Kontrolle von Hamburgs Pitcher Jakub Claesson, die den Stealers zum Verhängnis wurde. Nach Luka-Benedikt Wolfs Single waren es aufeinanderfolgende Walks von Daniel Sanchez, Patrick Kanthak und Dustin Hughes, die Wolf zum 4:3 über die Homeplate drückten. Ein Wild Pitch kurz darauf stellte den Endstand her, da Hamburg nicht mehr konterte.

Andre Hughes und Gianny Fracchiolla hatten sich zuvor ein Pitcher-Duell geliefert. Hughes ging dabei über neun Innings, bevor er an Nils Hartkopf übergab. Claesson löste Fracchiolla bereits im achten Spielabschnitt ab.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren