Alligators lassen Cardinals keine Chance

26. April 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Cologne Cardinals
5:4
Dohren Wild Farmers

Enorbel Marquez-Ramirez sammelte sieben Strikeouts beim Sieg in Köln (Foto: Gerhard Thoms)

Enorbel Marquez-Ramirez sammelte sieben Strikeouts beim Sieg in Köln (Foto: Gerhard Thoms)

RHE
DWF000
COC000

Die Solingen Alligators konnten bisher alle sechs Saisonspiele für sich entscheiden. Coach Norman Eberhardt war trotzdem keineswegs mit der Leistung vom letzten Wochenende gegen Aufsteiger Hannover zufrieden. Lediglich vier Runs standen am Ende des Doubleheaders auf der Habenseite der Alligators. Daher mahnte er volle Konzentration vor den Spielen gegen die bisher sieglosen Cologne Cardinals an.

Und die Alligators waren gewollt den mahnenden Worten ihres Trainers Rechnung zu tragen. Mit sechs Runs im ersten Inning legten sie früh den Grundstock für den späteren 14:3 Auswärtssieg bei den Domstädtern. Mit insgesamt vier Walks und einem Hit by Pitch leistete Kölns Starting Pitcher Nicolas Eckhart dabei unfreiwillige Unterstützung.

Bis zum siebten Inning passierte erst einmal nicht mehr viel im Circlewood Stadium. Zunächst erzielten die Alligators einen weiteren Run für sich, ehe auch die Cardinals ein Ausrufezeichen in der Offensive setzen konnten. Um drei Runs verkürzten sie den Abstand auf die Alligators. Dies sollte am Ende am klaren Sieg des Vorjahresmeisters aber nichts ändern, der im neunten Inning zu weiteren sieben Runs kam.

Enorbel Marquez-Ramirez sicherte sich mit einer starken Leistung auf dem Wurfhügel den Win. Er ließ in fünf Innings keinen einzigen Run zu und schaffte dabei sieben Strikeouts.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren