Alligators machen mit Shutout Doppelsieg gegen Hannover perfekt

19. June 2016
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Solingen feierte einen Doppelsieg gegen Hannover (Foto: Gregor Eisenhuth, www.eisenhuth-photographie.de)

Solingen feierte einen Doppelsieg gegen Hannover (Foto: Gregor Eisenhuth, www.eisenhuth-photographie.de)

RHE
DWF000
HHS000

Die Solingen Alligators ließen dem 12:2-Sieg in Spiel eins des Doubleheaders gegen die Hannover Regents am Sonntag einen 3:0-Shutout in der zweiten Partie folgen. Damit rückten die Solinger in der Tabelle der 1. Baseball-Bundesliga Nord wieder auf den alleinigen zweiten Platz vor.

Den Grundstein für den defensivstarken Erfolg legte das Pitcher-Duo Wayne Ough und Juan Pichardo. Ough ließ in acht Innings nur sieben Hits zu und verbuchte dabei zudem zwölf Strikeouts. Pichardo machte im neunten Inning den Sack zu.

Offensiv gingen die Alligators bereits im ersten Spielabschnitt in Führung. David Selsemeyer brachte den Gastgeber mit seinem RBI-Single in Front. Am zweiten Run war der Catcher ebenfalls beteiligt. Dieses Mal überquerte er im fünften Durchgang die Platte, als Florian Götze mit seinem Double die zweite Base erreichte. Run Nummer drei ging auf das Konto von Timo Trampert, der durch einen Error von Heath Gray nach Selsemeyers Bunt im siebten Inning punktete.

Gray musste nach acht Innings die Niederlage hinnehmen. Er war für sieben Hits und drei Runs (2 ER) verantwortlich. Auch die acht Strikeouts konnten dies nicht verhindern.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren