Alligators mit unglücklicher Niederlage gegen Rouen

19. June 2014
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Boxscore

Solingen rutschte mit der Niederlage auf Rang fünf ab (Foto: Solingen Alligators)

Solingen rutschte mit der Niederlage auf Rang fünf ab (Foto: Solingen Alligators)

Die Solingen Alligators unterlagen am Donnerstagnachmittag beim Europacup in Hoofddorp unglücklich mit 7:8 nach elf Innings gegen die Rouen Huskies. Zwischenzeitlich führte das Team von Headcoach Norman Eberhardt mit 4:1 und 7:4, brachte aber beide Mal den Vorsprung nicht über die Zeit. Am Ende entschied Dylan Gleeson die Partie mit einem RBI-Single.

Starting Pitcher Chris Mezger agierte gegen seinen ehemaligen Verein anfangs dominierend. In neun Innings gelangen ihm elf Strikeouts. Nur vier Runs (2 ER) erlaubte er bei 13 Hits und einem Walk. Ein Error und ein Wild Pitch sorgten letztlich im achten Inning für den 4:4-Ausgleich und das Happy End für den Amerikaner. Daniel Sanchez und Dustin Hughes hatten Solingen mit 2-Run-Hits in Front gebracht.

Das Extra-Inning begann perfekt für die Alligators. Markus Stryczek wurde vom Pitch getroffen und Robin Drache leerte die vollen Bases mit einem Double zum 7:3-Zwischenstand. Doch es reichte nicht. Gegen den nun werfenden Harry Glynne konnte die Huskies direkt im Gegenzug ausgleichen. Nachdem Solingen in der oberen Hälfte des nächsten Abschnitts es verpasste zu punkten, machte Rouen alles klar.

Der deutsche Vizemeister hat damit einen Sieg und zwei Niederlagen auf dem Konto. Am Freitag müssen sie am Abend unter Flutlicht gegen Gastgeber Vaessen Pioniers ran, der bisher noch kein Spiel verloren hat.

Veröffentlicht in: Europapokal, Solingen Alligators
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren