Alligators und Caps mit Split – Heideköpfen gelingt Doppelsieg

13. May 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Andre Hughes hielt Bonn trotz zehn Hits bei nur einem Run (Foto: Eisenhuth, G.)

Der achte Spieltag in der 1. Baseball-Bundesliga wurde am Sonntagnachmittag mit zwei Doubleheadern komplettiert. Im Norden gab es die Siegteilung im Spitzenduell zwischen den Solingen Alligators und den Bonn Capitals. In Spiel eins ließ der Tabellenführer aus Solingen den Caps nicht den Hauch einer Chance und siegte mit 11:1. Andre Hughes hielt den Verfolger bei einem Run. Vier Runs im dritten und vier im sechsten Inning schraubten das Ergebnis in die Höhe. Im zweiten Spiel konnten die Alligators nicht mehr nach Belieben punkten. Charley Olson hatte den Gastgeber am Weyersberg gut im Griff. Nachdem sie eine 2:0-Führung verspielten, siegte Bonn schließlich mit 3:2 dank einem RBI-Single von Michael Kratz im achten Inning.

Im Süden bleiben die Heidenheim Heideköpfe an den Buchbinder Legionären Regensburg in der Tabelle dran. Gegen die Bad Homburg Hornets gelang der erwartete Doppelsieg. In der ersten Partie dominierte Heidenheim und siegte deutlich mit 19:1. Neun Runs im dritten Inning sorgten schnell für klare Verhältnisse. Überragend dabei Andrew Smith, dem ein Homerun, fünf Runs und vier RBI gelangen. In der zweiten Partie konnten die Hornets und vor allem Starting Pitcher Matt Leonard den Ausgang lange Zeit offen halten. Doch am Ende siegten die Heideköpfe doch recht klar mit 10:3. Martin Dewald war der Hauptakteur. Sein RBI-Double sorgte für das vorentscheidende 4:3. Auf dem Mound zeigte er eine blitzsaubere Relief-Leistung für den Sieg.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Meldungen
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren