Splits in Haar und Köln / Hamburger Doppelsieg

19. July 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Spiel eins ging deutlich an die Mainzer Gäste (Foto: Alexander Freiesleben, www.af-photo.de)

Spiel eins ging deutlich an die Mainzer Gäste (Foto: Alexander Freiesleben, www.af-photo.de)

Der 13. Spieltag in der 1. Baseball-Bundesliga wurde am Sonntag mit fünf Partien abgeschlossen. Der ursprünglich ebenfalls angesetzte Doubleheader zwischen den Hannover Regents wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt und wird Anfang August nachgeholt.

Im Norden endete für die Hamburg Stealers die reguläre Saison bereits. Zum Abschluss feierten sie am Sonntag einen 7:0-Shutout gegen die Dortmund Wanderers und werden als Tabellenvierter ins Viertelfinale einziehen. Jason Daniels legte mit acht starken Innings die Grundlage für den Erfolg. Brian Ramirez schlug einen 2-Run-Homerun. Bereits am Samstag hatten sie mit einem 11:1-Sieg die Play-offs perfekt gemacht.

In Köln-Müngersdorf endete die erste Begegnung des Doubleheaders am Sonntag erst nach einem Extra-Inning. Die Cologne Cardinals überraschten dabei die Untouchables Paderborn mit einem 5:4-Erfolg. Ein Bases-Loaded-Walk von Lars Szameitpreuß sorgte im zehnten Spielabschnitt für die Entscheidung. Für Köln war es der vierte Saisonsieg. In der zweiten Partie gingen die Cardinals zwar schnell mit 2:0 in Führung, konnten diese aber nicht halten. Am Ende siegten die Gäste mit 6:2. Jerome Gipson schlug einen Homerun.

Im Süden trafen sich unterdessen die München-Haar Disciples und die Mainz Athletics. Im Fokus stand dabei vor allem der Kampf um Rang drei. Spiel eins des Doubleheaders konnten die A’s dabei mit 13:1 für sich entscheiden. Acht Runs im zweiten Durchgang waren die Vorentscheidung. Jan-Niclas Stöcklin überzeugte mit 13 Strikeouts, Peter Johannessen mit vier RBI. In der zweiten Begegnung konnten sich die Disciples mit einem 4:1-Erfolg revanchieren. Gabe Sandersius sammelte acht Strikeouts, während alle vier Runs im siebten Inning erzielt wurden.

Bereits am Freitag und Samstag konnten die Buchbinder Legionäre Regensburg und die Heidenheim Heideköpfe im Gleichschritt marschieren. Regensburg siegte mit 7:5 und 4:2 gegen die Stuttgart Reds. Heidenheim gewann mit 11:2 und 3:1 gegen die Mannheim Tornados. Die Tübingen Hawks und die Bad Homburg Hornets teilten sich die Siege.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Meldungen
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren