ASG 2013: Lokalmatador Nehring wird wertvollster Spieler / Auszeichnungen für Olson und Beck

18. August 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Der Lead-Off-Hitter des Nordens war auch der wertvollste Spieler – Florian Nehring wurde MVP des All-Star Games 2013 (Foto: Lambertz, F.)

Auf ungewohnter Position musste Florian Nehring ins DBV All-Star Game 2013 gehen. Der Secondbaseman der Bonn Capitals fand sich in der heimischen SolarWorld-Arena im Duell mit dem Süden im Leftfield wieder. Dort im Outfield und am Schlag als Lead-off-Batter machte der 33-jährige seine Arbeit so überragend, dass die Nummer 18 der Capitals zum wertvollsten Spieler des All-Star Games gewählt wurde. In der Offensive kam Nehring auf drei Hits und erzielte zwei Runs. In der Defensive leistete der Bonner ganze Arbeit und verhinderte mit wichtigen Fängen im Outfield die Aufholjagd der Südmannschaft.

Charley Olson (mitte) von den Bonn Capitals wurde als Best Pitcher ausgezeichnet. Capitals-Vorstand Udo Schmitz (links) und DBV-Vizepräsident Armin Zimmermann (rechts) überreichten den Preis nach dem Spiel (Foto: Lambertz, F.)

Großen Anteil am Sieg hatte auch ein zweiter Nordspieler in Grün-Gelb. Starting Pitcher Charley Olson sicherte sich die Auszeichnung als Bester Pitcher. Der Amerikaner wurde in der Saison 2012 bereits als bester Pitcher im Norden ausgezeichnet und setzte sich in seinem zweiten All-Star Game gegen die hochkarätige Konkurrenz durch. In seinen beiden Innings auf dem Mound ließ Olson keine Runner auf Base und schickt drei der sechs gegnerischen Batter per Strikeout zurück auf die Bank.

Als bester Schlagmann wurde der Amerikaner Chris Beck von den Stuttgart Reds ausgezeichnet. Der Shortstop der Stuttgarter erzielte zwei der drei Runs des Süd-Teams und kam auf zwei Hits in vier At-Bats. Zuvor hatte Beck den dritten Platz im traditionellen Homerun-Derby belegt hinter Spenser Payne und Derby-Sieger Brent Buffa.

 

Veröffentlicht in: Meldungen
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren