Athletics lassen Reds in Stuttgart keine Chance

01. April 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Stuttgart Reds
2:4
Buchbinder Legionäre

Die Mainz Athletics zeigten sich in guter Schlaglaune zum Auftakt (Foto: Iris Drobny, www.drobny.photography)

Der amtierende deutsche Meister Mainz Athletics ist mit einem souveränen 11:1-Sieg bei den Stuttgart Reds in die neue Saison im deutschen Baseball-Oberhaus gestartet. In Spiel eins am Samstagnachmittag im DB Ballpark auf dem Bad Cannstatter Schnarrenberg gingen sie im dritten Inning in Führung und bauten diese in der Folge weiter aus. Am Ende siegten sie dank 10-Run-Überlegenheitsregel sogar vorzeitig nach acht Innings.

Neuzugang Zach Johnson, der in der Offseason aus Mannheim kam, überzeugte mit drei Hits, zwei Runs und zwei RBI. Spielertrainer Max Boldt (3 Runs, 3 RBI) und Peter Johannessen setzten mit Homeruns die Ausrufezeichen. Jimmy Jensen besorgte den einzigen Run für die Stuttgarter mit einem Solo-Homerun im siebten Durchgang. Drake Zarate sammelte zwei Hits für die Reds.

Der Mainzer Starter Tim Stahlmann zeigte sich als Strike-Maschine. 70 seiner 95 Pitches waren Strikes und diese waren auch noch gut platziert. Nur vier Hits, einen Run und einen Walk ließ der Nationalspieler über die komplette Distanz von acht Innings zu. Auf der Gegenseite musste Hagen Rätz nach 4 2/3 Innings, sechs Hits, sechs Runs und einem Base on Balls die Niederlage hinnehmen.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren