Auswärtssieg für Mannheim in Tübingen

30. April 2016
Teilen:
Twitter Facebook Google+
09.08.2022
17:28

RHE
TUB000
ULM000

In Spiel eins des heutigen Doubleheader zwischen den Tübingen Hawks und den Mannheim Tornados überzeugten die Gäste aus Mannheim und siegten deutlich mit 10:2. Dabei kontrollierten die Tornados von Anfang an das Spielgeschehen und ließen kaum Möglichkeiten seitens des Gastgebers zu.

Bereits im ersten Inning erzielten die Mannheimer die ersten beiden Runs des Spiels. Ein Single von Marius Jelloneck ermöglichte Luis Santa Cruz das 1:0. Für das 2:0 erreichte Jelloneck nach einem Single von Zachiary Johnson die Homeplate. In einer insgesamt starken Mannheimer Offensive ragten Jelloneck , Santa Cruz und Johnson heraus. Die drei Spieler zeigten sich gemeinsam unter anderem verantwortlich für sieben Runs und acht RBI´s. Den 2:0 Vorsprung bauten die Tornados zunächst im vierten Inning um drei weitere Runs aus, sowie im sechsten Inning nochmals um einen Run zum 6:0 Zwischenstand.

Tübingen gelang ebenfalls im sechsten Inning, nach einem Single von Luca Helber und Run für Hannes Stolz, die erste zählbare Offensivaktion zum 1:6. Die Mannheim Tornados ließen sich davon nicht irritieren und zogen im achten Inning, u.a. nach einem 3-Run-Homer von Johnson, sowie einem weiteren Run mehr als vorentscheidend auf 10:1 davon. Den letzten Run der Partie konnte Tübingen für sich verbuchen. Benjamin Burkhard bot den heimischen Fans noch ein Highlight und schickte das Spielgerät per Single-Homerun zum 2:10 Endstand aus dem Ballpark.

Für Mannheim stand Eduardo Miliani auf dem Mound. Der Pitcher zeigte über die gesamten neun Innings eine überzeugende Leistung. Er war verantwortlich für neun Hits, zwei Runs, einen Error und zwei Base on Balls. Dabei schickte er elf Tübinger Spieler per Strikeout in den Dugout. Der Tübinger Pitcher Hannes Stolz wurde mit dem Loss belastet (6 IP, 9 H, 6 R, 2 ER, 6 K, 2 BB).

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren