Bad Homburg gibt früh das Spiel aus der Hand

14. May 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+
26.05.2022
10:17

1234567RHE
MAT1000000140
ULM20132031180

Das zweite Spiel der Bad Homburg Hornets gegen die München-Haar Disciples war bereits nach drei Innings entschieden. Nach einer komfortablen 0:11-Führung spulten die Gäste aus dem Münchener Osten ihr Pensum herunter, den Hausherren gelangen nur zwei Runs zum Endstand von 2:11.

Bereits im Auftaktinning geriet Starting Pitcher Gary Owens stark unter Beschuss. Der US-Amerikaner gab fünf Hits und zwei Walks ab, die die Disciples zu einer 0:5-Führung nutzten. Nachdem Tobias Naggatz den zweiten Durchgang unbeschadet überstand, ging anschließend Nateshon Thomas auf den Wurfhügel. Doch der erst kürzlich verpflichtete Brite feierte keinen guten Einstand als Werfer und kassierte weitere sechs Runs – zusätzlich befeuert durch zwei Errors der Hornets-Defense.

Damit war die Partie frühzeitig entschieden. Die Haarer ließen es lockerer angehen, während die Hausherren um Ergebniskosmetik bemüht waren. Nachdem bei den Gästen Dennis Jeworowski für Starting Pitcher Gregor Sandersius (5 IP, 2 H, 8 K)  den Mound bestieg, gelangen im sechsten Inning auch die beiden einzigen Runs.

Für die Disciples beendete erneut Lukas Steinlein die Partie. Bei den Bad Homburgern kamen nach Thomas noch Kevin Nobles und Jens Müller als Einwechselwerfer zum Einsatz. Der Spanier Jose Palacios war mit drei Hits, zwei RBI und einem Run der Aktivposten bei den Oberbayern.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren