Bass rettet Solingen Doppelsieg mit Homerun

01. May 2012
Teilen:
Twitter Facebook Google+

 

Ein Homerun von Travis Bass machte den Doppelsieg der Solingen Alligators gegen die Dortmund Wanderers perfekt. Der amerikanische Shortstop beförderte mit zwei Outs in der unteren Hälfte des neunten Innings den Ball für einen 2-Run-Homerun über die Outfieldbegrenzung im Leftfield zum 7:5-Endstand.

Zuvor hatte Dortmund die auf Sieg getrimmten Zuschauer am Weyersberg geschockt, als sie mit drei Runs in der oberen Hälfte desselben Innings ausgleichen konnte. Jovert Bolze wurde fast zum Held, als er mit seinem RBI-Double und einem Run nach einem Wild Pitch für zwei Punkte dabei zuständig war.

Die Alligators hatten seit einer Fünfpunkterallye im fünften Inning geführt. Dominik Wulf und Julian Steinberg hatten die “Big Hits” mit 2-Run-Singles. Trevor Howell, der schon im ersten Spiel mit zwei Homeruns erfolgreich war, hatten die Wanderers im dritten Inning mit einem 2-Run-Homerun das erste Mal auf die Anzeigetafel gebracht.

Auf dem Mound musste Alligators-Pitcher Shelby Robertson innerhalb von vier Tagen erneut die komplette Distanz absolvieren. Angesichts dieser Tatsache lieferte er eine ordentliche Leistung ab, konnte aber bei elf Hits, fünf Runs und sechs Walks bei sieben Strikeouts nicht wie gewohnt dominieren.

Dortmund sprach dem eigentlichen Outfielder Elliot Biddle das Vertrauen aus, der mit Ausnahme des fünften Abschnitts und eben jenes Bass-Homerun die Solinger Offensive aber gut im Griff hatte. Dennoch kassierte der Australier die Niederlage, während Robertson den zweiten Sieg des verlängerten Wochenendes einfuhr.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren