Berlin überrascht Untouchables mit Walk-Off-Grandslam-Homerun im neunten Inning

30. April 2022
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
19.08.2022
05:45

Jubel pur bei den Berlin Flamingos (Foto: Lance Rößner)

123456789RHE
UNT000012220784
FLA400010004983

Den Berlin Flamingos gelang am Samstagnachmittag in Spiel zwei ihrer Serie gegen die Untouchables Paderborn ein spektakulärer 9:7-Überraschungserfolg. In der unteren Hälfte des neunten Inning bei null Aus, sorgte Joel Chongo Rivera mit einem Walk-Off-Grandslam-Homerun noch für den Heimsieg. Zuvor hatten die Untouchables noch einen frühen Vier-Run-Rückstand in eine 7:5-Führung drehen können.

Berlin hatte schon einen starken Start in die Partie und erzielte gleich im Eröffnungsdurchgang vier Runs nach RBI-Singles von Jordan Bradley, Julian Somers und Jeffrey Arndt. Auch nach fünf Innings lagen die Hauptstädter dank dem guten Pitching ihres Spielertrainers Enorbel Marquez-Ramirez noch mit 5:1 in Front.

Doch danach knabberten die Untouchables nach und nach den Rückstand weg und drehten schließlich mit jeweils zwei Runs im sechsten, siebten und achten Inning die Partie zum 7:5-Zwischenstand. Ein Wild Pitch und ein Bases-Loaded-Walk drückten die Runs sechs und sieben über die Platte.

Doch in der unteren Hälfte des neunten Innings kamen die Flamingos dann doch noch zurück. Singles von Bradley und Somers sowie ein Hit by Pitch gegen Arndt luden die Bases für Joel Chongo Rivera, der den zweiten Pitch seines At-Bats für einen Homerun verwerten konnte.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren