Boldts Walk-off Double versetzt starken Hornets den KO

01. Juni 2013
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Mainz Athletics
2:1
Haar Disciples

123456789RHE
HAA000100000190
MAI01100000x280

Weiter auf Meisterkurs liegen die Mainz Athletics nach dem dramatischen 4:3-Erfolg gegen die couragiert aufspielenden Bad Homburg Hornets. Max Boldts Double im letzten Inning gegen den bis dato überzeugenden Elliot Glynn entschied eine durchaus enge Partie, die dem Tabellenführer den elften Saisonsieg bescherte. Lars Szameitpreuß lief zum vierten Mainzer Run über die Platte.

Gegen die offensive One-Man-Show von Bad Homburgs Spenser Payne behielt der Tabellenführer am Ende sicherlich etwas glücklich die Oberhand. Unser „Spieler der Woche“ war dabei auf Seiten der Hornets mit drei Hits (darunter Double und Homerun) schon alleine das Eintrittsgeld wert. Bad Homburgs Startwerfer Glynn (8.2 IP, 9 Hits, 8 Strikeouts) hatte für die Gäste lange Zeit das Sagen am Hartmühlenweg. Paynes Homerun zum 1:0 im ersten Inning brachte die Hornets folgerichtig früh in Führung. Da der Mainzer All Star-Werfer Pat Haugen (7.0 IP, 7 Strikeouts) nach dem Homerun jedoch wie gewohnt dominant agierte, hatten die beiden Offensivreihen nicht viel zu Lachen.

Im sechsten Inning wackelte Glynn nach zwei Doubles von Max Boldt und Lennard Stöcklin dann erstmals merklich, der Tabellenprimus zog prompt auf 3:1 davon. Die Gäste gaben sich aber nicht auf. Im achten Abschnitt verkürzte Fabian Fermin Hernandez gegen den eingewechselten Manuel Möller auf 2:3, der Ausgleich gelang Benedict Ullrich nach Paynes viertem Hit zu Beginn des letzten Durchgangs. Tim Stahlmann musste als Pitcher zwar das 3:3 hinnehmen, sicherte sich aber dank Boldts Heldentat letztlich den Sieg.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren