Bonn auch in Berlin erfolgreich

23. June 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Das Topteam im Norden, die Bonn Capitals blieben sich auch im ersten Spiel des heutigen Doubleheader in Berlin treu und siegten nach einer souveränen Vorstellung mit 4:1. Nach einem RBI-Double im Auftaktinning durch Daniel Lamb-Hunt gingen die Bundesstädter durch den Run von Spielertrainer Bradley Roper-Hubbert bereits in Führung.

Der Bonner Roper-Hubbert zeigte sich auch für den Run zum 2:0 verantwortlich, indem er den Lederball humorlos aus dem Berliner Flamingo Park schlug. Im siebten Durchgang bauten die Capitals erneut die Führung um einen Run aus. Der mit drei Hits in diesem Spiel erfolgreichste Bonner Offensivakteur Kevin van Meensel ermöglichte mit einem RBI-Double Lamb-Hunt den Run zum 3:0.

Den Berlinern gelang es nicht sich gegen den überragenden Starting Pitcher der Bonner Sascha Koch durchzusetzen. Erst als Koch seinen Arbeitstag nach sechs Innings beendete, gelang es der Offensive der Flamingos sich zählbar durchzusetzen. Ein RBI-Single von Niklas Wägner nutzte Nico Kannapinn zum 1:3. Für den letzten Run des Spiels kooperierten erneut die Bonner van Meensel (RBI-Single) sowie Lamb-Hunt mit dem Run zum 4:1 Endstand.

Den Win im Duell der Pitcher sichert sich mit einer Topleistung Sascha Koch. Mehr als ein Hit sowie zwei Base on Balls gelangen den Berlinern nicht gegen den Ausnahmespieler. Dabei schickte Koch neun Berliner per Strikeout zurück in den Dugout. Der Bonner Jan Jacob (2 IP, 1K) sicherte sich mit einer ebenfalls starken Leistung den Save. Berlins Starting Pitcher Jonathan Mottay (6 IP, 5 H, 2 R, 4 K, 5 BB) musste den Loss einstecken.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren