Bonn behält im Spitzenspiel mit 3:1 die Oberhand

14. April 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Solingen Alligators
1:3
Bonn Capitals

Solingen wurde auch im zweiten Spiel von Bonn ausgebremst (Foto: Thomas Schönenborn)

123456789RHE
BON000000030331
SOL000000010161

Das zweite Spitzenspiel der 1. Bundesliga Nord hatte es in sich. Nach dem 3:0-Erfolg setzten sich die Bonn Capitals auch hier mit 3:1 bei den Solingen Alligators durch. Die Entscheidung fiel erst im achten Inning, als die Gäste vom Rhein drei Runs vorlegen konnten. Solingen stemmte sich gegen die drohende Niederlage, doch mehr als das 3:1 wollte nicht gelingen.

Die Capitals nutzen dabei die einzige Schwächephase der Hausherren gnadenlos aus. Wayne Ough musste nach einer bis dahin starken Leistung nach zwei Walks und zwei Wild Pitches die Bonner Führung durch Nick Miceli hinnehmen. Es folgte als Werfer Jakob Syren, der nach einem 2-RBI-Single von Daniel Lamb-Hunt zwei weitere Runs hinnehmen musste.

Im Gegenzug machte Solingen mächtig Druck. Daniel Sanchez verkürzte nach einem Sac Fly von Gerwuins Velazco zum 3:1. Eine anschließende Bases-loaded-Situation bei nur einem Aus konnten die Alligators jedoch nicht für sich nutzen.

Mit zwei Runs, zwei Hits, drei Walks und sieben Strikeouts in 7.1 Innings wurde Wayne Ough der Loss angelastet. Sein Gegenüber Zach Dodson (7.2 IP, 1 R, 6 H, 3 BB, 7 K) erhielt den Win. Maurice Wilhelm (1.1 IP, 2 BB, 2 K) holte den Save.

Mit drei Hits versuchte Ben Andrews die Offensive der Solinger anzukurbeln. Bei den Capitals war Daniel Lamb-Hunt mit zwei Hits und zwei RBI die treibende Kraft.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren