Bonn behält weiße Weste / Haar dreht Partie gegen Meister / Paderborn mit starkem Finish

31. Mai 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Die Capitals verteidigen im Rheinderby ihre weiße Weste (Foto: Thomas Schönenborn)

Bei den Nachholpartien an Fronleichnam bekamen die Zuschauer in den Ballparks spannende und hochklassige Spiele zu sehen.

Die Bonn Capitals gewannen das erste Rheinderby gegen die Cologne Cardinals nach kuriosem Spielverlauf mit 10:9. Nach einer 4:9-Gästeführung schien ein Überraschungssieg in greifbarer Nähe, doch die bis dato ungeschlagenen Bonner verteidigten mit einer eindrucksvollen Aufholjagd ihre weiße Weste. Vier Runs im achten Inning brachte die Capitals heran, die im neunten Inning mit einem Walk-off-Walk von Kevin Lambertz den Sieg noch an sich rissen. In der zweiten Partie war bei den Cardinals die Luft raus und die Bonner feierten beim 10:1 ihren 20. Sieg im 20. Spiel. Vincent Ahrens und Maurice Wilhelm glänzten dabei mit Back-to-back-Homeruns.

Ähnlich spektakulär verlief das Duell der Bonner Verfolger zwischen den Untouchables Paderborn und den Solingen Alligators. Die Klingenstädter übernahmen nach einer 7-Punkte-Ralley, die von einem Grandslam-Homerun von Benjamin Andrews gekrönt wurde, im dritten Inning eine 2:7-Führung. Doch die Ostwestfalen schlugen zurück. Im siebten Inning sorgte Björn Schönlau erst mit einem 3-Run-Homerun für den 9:9-Ausgleich. Im achten Abschnitt nutzte Maurice Brendien einen Sac-Fly von Daniel Hinz zum entscheidenden 10:9 Sieg für Paderborn.

Im Süden stand die Nachholpartie zwischen den München-Haar Disciples und den Heidenheim Heideköpfe auf dem Programm. Eine 2:6-Führung Mitte des neunten Innings reichte den Gästen aus Schwaben jedoch nicht zum Erfolg. Die Münchner Vorstädter erkämpften sich mit einer Fünf-Punkte-Ralley noch den 7:6-Sieg und fügten dem aktuellen Meister die zweite Saisonniederlage zu. Ein Error von Heidenheims Jay Pecci sorgte letztlich für den Walk-off-Run durch Richard Klijn.

Am Wochenende geht es mit dem regulären 10. Spieltag weiter. Zum Auftakt treffen bereits am Freitagabend die Heidenheim Heideköpfe im Topspiel auf die Mainz Athletics, die Stuttgart Reds treten bei den Mannheim Tornados an.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Meldungen
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren