Bonn Capitals erspielen sich zwei Matchbälle

23. September 2017
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
07.12.2022
04:00

Bonns Pitcher Markus Solbach hielt die Haarer Offensive über zehn Innings in Schach. (Foto: Thomas Schönenborn)

Die Bonn Capitals legen vor und gewinnen die dritte Halbfinalbegegnung bei den München-Haar Disciples mit 1:0 nach einem Extra Inning. Somit führen die Rheinländer in der Serie Best-of-Five mit 2:1. Die Zuschauer bekamen eine äußerst hochklassige und spannende Begegnung im Ballpark Egelfing geboten.

Geprägt war das Spiel von dem Pitcher-Duell zwischen Kevin Trisl für die Gastgeber sowie Markus Solbach für die Bonner. Trisl ließ in sieben Innings lediglich fünf Hits sowie zwei Base on Balls zu und schickte zwei Bundesstädter per Strikeout in den Dugout. Markus Solbach, welcher die Pitcher-Riege der Capitals nachhaltig verstärkt, spielte ein Complete Game und erlaubte in zehn Spielabschnitten lediglich zwei Hits. Darüber hinaus glänzte er mit elf Strikeouts. Auch die übrigen Spieler in der Defensive auf beiden Seiten lieferten ein fehlerfreies Spiel ab, so dass es nach der regulären Spielzeit 0:0 hieß.

Die Entscheidung musste in einem Extra Inning fallen. Nate Thomas, welcher für Trisl im achten Inning den Mound übernahm, hatte im zehnten Inning auch schon einige Würfe im Arm. So kam der Bonner Eric Brenk durch einen Walk sowie ein Double von Christopher Goebel auf die dritte Base. Ein folgender Hit By Pitch durch Thomas gegen Daniel Lamb Hunt brachte den entscheidenden Run durch Brenk zum 1:0 Sieg für Gäste, welcher unter dem Strich durchaus verdient war.

Für Bonn waren in der Offensive Goebel mit drei Hits sowie Spielertrainer Bradley Roper-Hubbert mit zwei Hits die erfolgreichsten Akteure. Auf Seiten der Haarer gelang Michael Stephan sowie William James Thorp je ein Hit.

Die vierte Partie der Serie findet morgen um 12:00 Uhr an gleicher Stelle statt.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren