Bonn Capitals mit 3:0-Shutout im ersten Finalspiel gegen Untouchables Paderborn

27. August 2022
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
03.10.2022
18:47

Finale Spiel 1 in der Bonner Rheinaue (Foto: Thomas Schönenborn)

123456789RHE
000000000063
02000010x383

Die Bonn Capitals haben das erste Spiel der Finalserie der 1. Baseball-Bundesliga am Samstag mit 3:0 gegen die Untouchables Paderborn gewonnen und liegen in der Best-of-5-Serie nun mi 1-0 in Front. Spiel zwei der Serie findet am Sonntag um 14 Uhr statt. Die Spiele drei bis eventuell fünf am nächsten Wochenende in Paderborn.

Im Auftaktspiel der Serie zeigte sich vor allem der Pitching Staff der Bonner in herausragender Verfassung. Maurice Wilhelm, Sascha Koch und Dovydas Neverauskas ließen in neun Innings zwar zehn Baserunner durch sechs Hits, einen Hit by Pitch und drei Errors zu, aber keine Walks und keine Runs. Nur dreimal kam ein Baserunner der Paderborner bis auf die dritte Base vor. Einer davon – Ian Eberhardt – wollte auch punkten, wurde aber im fünften Inning an Home von Wilson Lee ausgeworfen.

Anders die Offensive der Bonner. Sie gaben ihrem Pitching-Staff schon im zweiten Inning eine 2:0-Führung mit auf den Weg. Daniel Sanchez erzielte den ersten Run auf ein Sac Fly von Danny Lankhorst. Dabei kam Lankhorst durch einen Error im Centerfield trotzdem auf Base und punktete einen Batter später auf ein RBI-Double von Justus Recki. Recki erzielte im siebten Inning dann den dritten Capitals-Run der Partie dank einem RBI-Single von Eric Brenk.

Auf Seiten der Untouchables verbuchten Maurice Bendrien und Linus Nixdorf jeweils zwei Hits. Daniel Hinz, Florian Seidel und Matt Kemp kamen als Pitcher zum Einsatz.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Meldungen, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren