Bonn dominiert Dohren / Regensburg siegt spät / Paderborn hält Hamburg kurz

24. July 2021
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Schon nach dem ersten Halbinning war die Vorentscheidung für Bonn gefallen (Foto: Thomas Schönenborn)

Der Samstagabend in der 1. Baseball-Bundesliga war den Play-off-Partien vorbehalten. Im Norden machten die Bonn Capitals in Spiel eins der Viertelfinalserie gegen die Dohren Wild Farmers kurzen Prozess. Unglaubliche 14 Runs brachte Bonn im ersten Spielabschnitt auf die Anzeigetafel in der Rheinaue und siegte am Ende mit 21:5. Damit führen die Caps in der Best-of-3-Serie mit 1-0. Spiel zwei folgt am Sonntag ab 12 Uhr. Ein eventuell notwendiges drittes Spiel würde direkt im Anschluss ausgetragen.

Die Partie zwischen den Hamburg Stealers und den Untouchables Paderborn im Ahorn-Ballpark war deutlich spannender. Paderborn ging im dritten Inning in Führung, Hamburg konnte in der Folge zweimal verkürzen, bevor die Untouchables mit sechs Runs im neunten Inning auf dem Weg zum 9:2-Erfolg alles klar machten. Paderborn liegt damit in der Best-of-3-Serie ebenfalls mit 1-0 in Front. Spiel zwei und eventuell drei folgen am Sonntag ab 13 Uhr.

Im Süden findet bereits das Halbfinale statt – allerdings im Best-of-5-Format über zwei Wochenenden. Im Duell der Südgiganten der Saison 2021 siegten die Guggenberger Legionäre Regensburg am Samstagabend in Spiel eins mit 10:9. Heidenheim hatte zwar schnell eine 5:0-Führung nach zwei Innings. Doch Regensburg kam mit sechs Runs im vierten Inning zurück und es entwickelte sich ein Schlagabtausch. Am Ende war es ein RBI-Fielders-Choice von Eric Harms, der im neunten Inning Devon Ramirez über die Homeplate zum 10:9 drückte. Spiel zwei folgt am Sonntag ab 14 Uhr.

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Meldungen
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren