Bonn gewinnt auch viertes Spiel der Serie gegen Dortmund zweistellig

31. Mai 2015
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Untouchables Paderborn
15:1
Wesseling Vermins

Ratlose Wanderers: Die Bonn Capitals kaufen den Westfalen mit souveränen Leistung den Schneid ab (Foto: F. Lambertz).

Ratlose Wanderers: Die Bonn Capitals kaufen den Westfalen mit einer souveränen Leistung den Schneid ab (Foto: Frank Lambertz, www.fl-paparazzo.de).

1234567RHE
WES0000100130
PAD103434x15131

Die Bonn Capitals lassen sich von ihrem Weg nicht abbringen. Auch das zweite Heimspiel gegen die Dortmund Wanderers gewinnen die Rheinländer mit 11:1 zweistellig. Nach den beiden Hinspielensiegen (20:0, 11:3) und dem 13:3 zu Hause entscheiden sie die Serie mit 4:0-Siegen klar für sich.

Erneut hatten die Wanderers Probleme, den Capitals-Pitchern Herr zu werden. Wilson Lee ließ in sechs Innings nur drei Hits und drei Walks zu, die im sechsten Inning zum einzigen Run durch Dortmunds Marcos Balanque führten. Der australische Werfer verbuchte außerdem sieben Strikeouts. Maurice Wilhelm kam als Reliever für zwei Innings zum Zuge und warf zwei Strikeouts.

Den Loss kassierte bei den Wanderers Elliot Biddle, der über sieben Innings ging. Sein Nachfolger Kevin Möller servierte schließlich zum Walk-off-Single von Lennart Weller, der damit Maurice Wilhelm zum 11:1-Abbruchsieg über die Homeplate schickte.

Jan Jakob trug zum Bonner Sieg drei Hits, zwei RBIs und zwei Runs bei. Ebenfalls in bester Schlaglaune präsentierte sich Bradley Roper-Hubbert mit drei Hits, einem RBI und zwei Runs.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren