Bonn gewinnt K.o.-Spiel gegen Solingen

21. Juli 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Solingen Alligators
5:10
Bonn Capitals

Bonn feiert den Einzug ins DM-Finale (Foto: Thomas Schönenborn)

Die Bonn Capitals stehen erneut im Finale um die Deutsche Meisterschaft. Im fünften und entscheidenden Spiel behielten sie gegen die Solingen Alligators mit 10:5 die Oberhand.

Bis ins sechste Inning war die Partie offen, nachdem sich die Solinger, die in Spiel 5 in den Rheinauen „Heimrecht“, sprich das Nachschlagrecht, genossen, noch einmal auf 4:5 heranarbeiteten. Die Bonner behielten aber den längeren Atem und zogen mit insgesamt fünf Runs in den letzten drei Durchgängen uneinholbar davon.

Einem soliden Pitching und einem überragenden Maurice Wilhelm (3-Run-Homerun, Double, Single, 4 RBI) hatten die Rheinländer den Sieg zu verdanken. Auch Daniel Lamb-Hunt steuerte mit einem 2-RBI-Double und einen Solo-Homerun seinen Teil zum Erfolg bei.

Starting Pitcher Christian Tomsich führte die Capitals durch sechs Innings, in denen der Österreicher vier Runs und sieben Hits abgab und acht Strikeouts verbuchte. Sascha Koch machte im Anschluss als Reliever den Deckel drauf und erhielt den Save (3 IP, 1 R, 6 H, 4 K).

Mit 13:9 Hits hatten die Alligators offensiv sogar ein Übergewicht. Lars Szameitpreuß kam dabei auf zwei Doubles und zwei Singles. Ben Andrews erzielte drei Hits, einen RBI und zwei Runs. Den Loss quittierte Marvin Bolz (0.2 IP, 3 R, 2 H, 1 BB, 1 K), der bereits im zweiten Inning Andre Hughes (1. 2 IP, 2 R, 1 H, 2 BB) abgelöst hatte. In Folge standen für Solingen noch Jakob Syren (3.2 IP, 1 H, 3 K) und Daniel Sanchez (3 IP, 5 R, 5 H, 1 BB) auf dem Wurfhügel.

 

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren