Bonn gewinnt Offensivschlacht gegen Dohren

06. June 2021
Teilen:
Twitter Facebook Google+

Am Ende jubelte Vizemeister Bonn Capitals über den zweiten Sieg im zweiten Spiel gegen die Dohren Wild Farmers (Foto: Thomas Schönenborn)

In einem offensiven Schlagabtausch haben die Bonn Capitals gegen die Dohren Wild Farmers die Oberhand behalten und sich den zweiten Sieg im Doubleheader am Sonntag gesichert. Nach knapp drei Stunden, 22 Runs, 28 Hits und 6 Errors setzte sich der Vizemeister mit 12:10 durch. Reliever Samuel Steigert (2.0IP 2H 1R 1BB 2K) sicherte sich nach nur zwei Innings den Win für die Bonner. Wilson Lee (3.0IP 7H 6R 1BB 5K) hatte die Partie für die Rheinländer begonnen. Den Loss nach einem holprigen Outing kassierte Shergill Jaspreet (4.2IP 10H 11R 7BB 1K).

Das Schlagfest begann noch mit einem unspektakulären Run durch den Bonner Eric Brenk im Auftaktdurchgang, den Edvardas Matusevicius nach einem Hit von Sebastian Jaap im zweiten Inning für Dohren ausglich. Danach zogen die Hausherren davon. Bei ihrer Fünf-Punkte-Rallye im direkten Gegenzug profitierte das Team von Trainer Max Schmitz von argen Kontrollproblemen des Dohrener Starters Jaspreet, dem insgesamt sieben Walks unterliefen. Vincent Ahrens sorgte mit seinem Two-Run-Homerun für das vorläufige Highlight.

Doch das Spektakel sollte gerade erst beginnen. Mit sechs Runs in den beiden folgenden Durchgängen schlugen die Wild Farmers zurück. Przemyslaw Paluch läutete die Aufholjagd mit einem Two-Run-Single ein. Nun waren wieder die Capitals gefragt. Und die Antwort folgte prompt. Noch im vierten Abschnitt glich Terrell Joyce mit einem Solo Homerun zum 7:7 aus. Eric Brenk legte mit einem Two-Run-Double im fünften Inning nach. Die wieder errungene Führung sollten die Hausherren letztlich ins Ziel bringen. Auch, wenn die Niedersachsen ein weiteres Mal bis auf einen Zähler herankamen.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren