Bonn ging in Dohren früh und entscheidend in Führung

18. May 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Bonn sicherte sich in Spiel eins den Sieg (Foto: Georg Hoff)

Im ersten Spiel des Doubleheaders gingen die Bonn Capitals bei den Dohren Wild Farmers mit 5:2 als Sieger hervor. Die Gäste vom Rhein lagen nach zwei Innings bereits mit 4:0 in Front und schaukelten anschließend den Vorsprung über die Runden.

Die Capitals starteten im Auftaktinning mit einem 2-RBI-Single von Christopher Goebel in die Partie. Im zweiten Abschnitt war es Daniel Lamb-Hunt, der mit einem 2-RBI-Single die Führung auf 4:0 ausbaute. Die Hausherren brachten im fünften Durchlauf nach einem Sacrifice Fly von Jan Hassenpflug den ersten Run auf das Scoreboard.

Doch der Tabellenführer hatte im nächsten Abschnitt sofort eine Antwort parat und stellte mit einem RBI-Hit von Wilson Lee den alten Vier-Punkte-Abstand wieder her. Im achten Durchgang sorgte dann Johannes Petzold mit dem zweiten Dohrener Run zum 5:2-Endstand.

Gianny Fracchiolla musste für die Wild Farmers den Loss einstecken. Der Wahl-Italiener kassierte in 5.2 Innings fünf Runs, sieben Hits und drei Walks bei sieben Strikeouts. Der Win ging an Maurice Wilhelm. Der Nationalspieler gab in sechs Innings nur einen Run sowie drei Hits ab und verbuchte neun Strikeouts. Philipp Racek (3 IP, 1 R, 1 H, 4 BB, 2 K) holte sich anschließend den Save.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren