Bonn lässt in Dohren nichts anbrennen

30. Juni 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Dohren Wild Farmers
1:9
1:9
Bonn Capitals

Die Bonn Capitals hatten das Spiel bei den Dohren Wild Farmers im Griff (Foto: Thomas Schönenborn).

Dire Bonn Capitals behielten im ersten Spiel des Double Headers bei den Dohren Wild Farmers mit 9:1 die Oberhand. Die Rheinländer gingen nach vier punktlosen Innings mit 2:0 in Führung und bauten diese sikzessive aus. Der Ehrenpunkt für die Hausherren fiel im achten Inning zum Zwischenstand zum 7:1.

Mit zwölf Hits lief der Offensivmotor der Bonner wie geschmiert. Eric Brenk, der insgesamt vier Mal erfolgreich war, und Kevin van Meensel waren jeweils mit Homeruns erfolgreich. Bei Dohren war die Ausbeute mit vier Hits relativ mager.

Den Win sicherte sich Capitals-Pitcher Sascha Koch. Der Nationalspieler absolvierte 7.2 Innings, in den er nur zwei Hits, einen run und einen walk abgab und elf strikeouts verbuchte. Philipp Racek (1.1 IP, 2 H, 3 K, 2 BB) stand anschließend auf dem Bonner Mound. Den Loss musste Fabrizio Cagliani (5 IP, 2 H, 2 R, 2 K, 3 BB) hinnehmen. In Folge kamen noch Jannis Wedemeyer (1.1 IP), Ole Paczkowski (1.2 IP) und Thies Brunckhorst (1.0 IP) zum Einsatz.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren