Bonn mit Shutout gegen Buchbinder Legionäre in Spiel drei

06. July 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Bonn Capitals
10:0
Buchbinder Legionäre

14 Strikeouts für Sascha Koch in sechs Innings (Foto: Thomas Schönenborn)

Die Bonn Capitals feierten am Samstagnachmittag einen 10:0-Sieg in Spiel drei ihrer Best-of-5-Viertelfinalserie gegen die Buchbinder Legionäre Regensburg. Sie gingen dadurch in der Serie mit 2-1 in Führung und benötigen nur noch einen Sieg, um ins Halbfinale einzuziehen.

Sascha Koch war der überragende Akteur auf dem Mound. In sechs Innings erlaubte der Rechtshänder nur einen Hit und drei Walks. 14 Batter schickte er per Strikeout in den Dugout zurück. Maurice Wilhelm machte anschließend im siebten Inning als Closer den Sieg perfekt.

Offensiv waren Christopher Goebel, Daniel Lamb-Hunt und Wilson Lee (2) mit Homeruns erfolgreich. Goebel sammelte dabei insgesamt vier Hits, Lee vier RBI. Eric Brenk erzielte wie auch Lee und Goebel zwei Runs. Eric Harms gelang der einzige Hit der Partie für die Gäste aus Regensburg.

Jan Tomek kassierte bei den Buchbinder Legionären die Niederlage. Die Spiele vier und wenn notwendig fünf finden am Sonntag ab 13 Uhr erneut in Bonn statt.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren