Bonn mit Walk-Off Sieg gegen Köln

31. Mai 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Bonn Capitals
10:9
Cologne Cardinals

Am Ende jubeln die Bonn Capitals. (Foto: Thomas Schönenborn)

Die Bonn Capitals gewinnen das erste Spiel des heutigen Doubleheader gegen die Cologne Cardinals nach kuriosem Spielverlauf mit 10:9. Im Stadion Rheinaue setzte der Ligaprimus in diesem Nachholspiel verstärkt auf den eigenen Nachwuchs, welches in Anbetracht des strammen Spielplans in der kommenden Woche (u.a. CEB-Cup) verständlich ist.

Die Gäste aus der Domstadt hatten einen optimalen Start in diesem Spiel und gingen bereits im ersten Inning nach einem Bonner Fehler und einem Sac Fly von Nicolas Eckhardt mit 3:0 in Führung. Die Gastgeber konnten durch je einem Run im ersten und zweiten Inning auf 2:3 verkürzen.

Im dritten Durchgang konnten beide Teams jeweils zwei Runs auf der Anzeigetafel verzeichnen, womit die Cardinals die 5:4 Führung behaupten konnten. Als im fünften Spielabschnitt Köln nach zwei RBI-Singles sowie einem Bonner Fehler den Spielstand auf 9:4 ausbauten schien ein Überraschungssieg in greifbarer Nähe.

Doch im achten Innig kippte die Partie zugunsten der Bundesstädter. Der zuvor stark spielende Kölner Starting Pitcher Samuel Gorsch hatte zu diesem Zeitpunkt des Spiels den ein oder anderen Wurf zu viel im Arm und auch seine Reliever kamen nicht in die Partie. So verkürzte Bonn in diesem Durchgang nach einem Hit by Pitch, zwei Walks und einem Wildpitch auf 8:9. Im letzten Durchgang drehten die Capitals das Spiel endgültig nach einer Fielder´s Choice sowie einem Walk, welchen Danny Lankhorst zum Walk-Off Run nutzte.

Das Duell der Pitcher sichert sich der Bonner Eric Brenk (1 IP, 2K). Auf Kölner Seite muss Florian Kawczynski (1 IP, 2 R, 1 K, 6 BB) den Loss hinnehmen.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren