Bonn nach 5:3-Sieg gegen Alligators einen Schritt näher am Finale

20. Juli 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Bonn Capitals
5:3
Solingen Alligators

Spiel drei ging mit 5:3 knapp an die Capitals (Foto: Thomas Schönenborn)

Die Bonn Capitals setzten sich in Spiel drei ihrer Halbfinalserie gegen die Solingen Alligators mit 5:3 am Samstag durch und liegen in der Best-of-5-Serie nun mit 2-1 in Front. Ein Sieg fehlt noch, um wie schon im Vorjahr ins Finale einzuziehen. Die Spiele vier und fünf finden am Sonntag statt.

Bonn nutzte ein starkes Offensivinning zur Vorentscheidung in der Partie. Im fünften Inning punktete zunächst Kevin van Meensel und Lennart Weller nach einem RBI-Single von Adrian Stommel in Verbindung mit einem Error zur 2:0-Führung. Drei Batter später machte Wilson Lee mit einem 3-Run-Homerun einen Fünfpunktevorsprung daraus.

Solingen antwortete mit Homeruns von Gerwuins Velazco, Ben Andrews und Dustin Hughes im sechsten, siebten und achten Inning. Allerdings waren dies alles Solo-Homeruns, so dass sie nur drei Runs auf die Anzeigetafel brachten.

Sascha Koch erlaubte als Starting Pitcher der Capitals nur fünf Hits, einen Run und drei Base on Balls in 5 2/3 Innings. Maurice Wilhelm machte anschließend den Sack zu. Auf der Gegenseite kamen Gio Tensen (4.1 IP, 4 H, 2 R (1 ER), 1 SO) und Nils Hartkopf (3.2 IP, 4 H, 2 R (0 ER), 1 BB, 4 SO) zum Einsatz.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren