Bonn siegt dank Dodson in Heidenheim

28. Juli 2019
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Heidenheim Heideköpfe
0:3
Bonn Capitals

Zackry Dodson führte Bonn im zweiten Finalspiel in Heidenheim zum 3:0-Sieg (Foto: Tom Schönenborn)

Die Bonn Capitals gelang am Sonntag der Ausgleich in der Finalserie. Nach der herben 1:17-Niederlage zum Auftakt konnten die Rheinländer einen Tag später zurückschlagen und siegten in Spiel zwei der Best-of-Five-Serie mit 3:0.

Capitals-Pitcher Zackry Dodson avancierte dabei zum Matchwinner. Der US-Amerikaner feierte bei seinem Complete Game einen Shutout, gab nur fünf Hits sowie zwei Walks ab und verbuchte acht Strikeouts. Der ehemalige Minor League-Profi der Pittsburgh Pirates und Baltimore Orioles hielt auch gegen Ende des Spiels dem vehementen Druck der Heideköpfe-Offensive stand, als sie im achten sowie im neunten Durchgang jeweils zwei Runner auf Bases brachten.

Zwei Errors der Heidenheimer Defensive hatte den Bonnern im vierten Inning die 1:0-Führung durch Wilson Lee beschert. Der Australier erhöhte mit seinem Solo-Homerun im sechsten Abschnitt dann auf 2:0. Kevin van Meensel sorgte schließlich im achten Inning mit einem RBI-Double für den 3:0-Endstand.

Den Loss musste bei den Ostalbstädtern Ernobel Marquez-Ramirez quittieren, der in sechs Innings für zwei Runs, vier Hits und vier Strikeouts verantwortlich war. Es folgten als Reliefpitcher Justin Erasmus (2 IP, 5 K) und Pete Sykaras (1 IP, 1 R, 2 H, 1 BB).

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren