Bonner Serie hält in Paderborn dank später Runs

11. August 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Untouchables Paderborn
1:6
Bonn Capitals

Spiel zwei war bis zum achten Inning knapp (Foto: Thomas Schönenborn)

Die Bonn Capitals sind auch nach 34 Spielen nicht zu bezwingen. Am Samstag gewannen sie Spiel zwei ihres Doubleheaders bei den Untouchables Paderborn mit 6:1. Dabei fiel die Entscheidung erst durch vier Runs im achten Durchgang. Bis dahin hatte es 1:1 gestanden. Spiel eins hatten die Capitals mit 3:1 für sich entschieden.

Maurice Wilhelms RBI-Fielders-Choice brachte Bonn im achten Inning in Front. Danach machte Christopher Goebel in einer engen Partie mit einem 2-Run-Single alles klar. Daniel Hinz erzielte den einzigen Run für die Untouchables. Ansonsten erwies sich das Duo Markus Solbach und Riley Barr einmal mehr als unbezwingbare Festung auf dem Mound der Caps. Benjamin Thaqi kassierte den Loss auf Seiten Paderborns.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren