Bonns Siegesserie endet in Regensburg

08. September 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest
Buchbinder Legionäre
6:1
Bonn Capitals

Mike Bolsenbroek mit starker Leistung gegen Bonn (Foto:Thomas Schönenborn)

Was die Clubs der Nordgruppe der Baseball Bundesliga in dieser Saison vergeblich versuchten, nämlich die Bonn Capitals zu schlagen, gelang dem Südvertreter in der Halbfinal Serie auf Anhieb. Die Legionäre Regensburg schlagen die Rheinländer in Spiel 1 klar mit 6:1. In der heimischen Armin-Wolf-Arena zeigten sich die Oberpfälzer bestens aufgelegt.

Bereits im ersten Inning gingen die Legionäre nach einem RBI-Single von Michael Weigl mit einem Run in Führung. Die Capitals konterten umgehend. Ein RBI-Double von Vincent Ahrens brachte nur ein Halbinning später den Ausgleich. Dies sollte es mit der Bonner Offensive für dieses Spiel allerdings gewesen sein. Denn im Anschluss dominierte Regensburgs Routinier auf dem Mound Mike Bolsenbroek das Bonner Lineup fast nach Belieben. Lediglich drei Hits und vier Walks ließ der Niederländer in Diensten der Legionäre in 6 2/3 Innings zu. Neun gegnerische Schlagmänner schickte er per Strikeout zurück ins Dugout und sicherte sich verdientermaßen den Win. Aber auch gegen die beiden Relief Pitcher Niklas Rimmel und Daniel Mendelsohn konnten die Bonner Offensivabteilung an diesem Tag nicht Punkten.

Auf der anderen Seite hatte Sascha Koch einen gebrauchten Tag auf dem Mound erwischt. Bereits nach drei Innings war für den Bonner Leistungsträger Schluss. Fünf Hits, vier Walks und fünf Runs standen am Ende seines Einsatzes auf der Anzeigetafel.  Maurice Wilhelm der für ihn im vierten Inning übernahm machte seine Sache besser und gab über fünf Innings nur noch einen Run ab.

Auf Seiten der Legionäre war Nino Sacasa Petzsch mit drei RBI´s der erfolgreichste Punktesammler. Morgen um 14:00 Uhr geht es an gleicher Stelle mit der zweiten Partie der Halbfinal Serie weiter.

Eine Schrecksekunde für die Legionäre gab es im vierten Inning. Lukas Jahn traf den Ball so unglücklich, dass dieser ihn wohl im Gesicht traf. Nach mehreren Minuten Behandlung auf dem Spielfeld schaffte er es unter dem Applaus des Publikums und auch eigenen wie der Bonner Spieler wieder selbständig auf die Füße. Weiter ging es für ihn aber nicht und er musst durch Pinch Hitter David Grimes ersetzt werden.

 

 

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren