Martin Helmig übernimmt Trainerposten bei den Guggenberger Legionären

11. October 2022
Teilen:
Twitter Facebook Google+ Pinterest

Ab der kommenden Saison gibt Martin Helmig wieder den Ton im Bundesliga-Team der Legionäre an. (Foto: Walter Keller / www.legionaere.de)

Der ‘Meistermacher’ ist zurück: Am Dienstag Nachmittag verkündeten die Guggenberger Legionäre die große Neuigkeit auf ihrer Webseite. Martin Helmig kehrt als Headcoach der 1. Bundesliga-Mannschaft nach Regensburg zurück. Sein Vorgänger – Tomas Bison – bleibt den Legionären treu und wechselt in den Nachwuchsbereich.

Der Hall-of-Famer Martin Helmig hat in seiner Karriere als Cheftrainer bereits elf Deutsche Meistertitel gewonnen: Sechs Titel mit den Untouchbales Paderborn (1999, 2001–2005) und fünf Titel mit den Legionären aus Regensburg (2008, 2010–2013).

Die Legionäre haben die abgelaufene Saison gründlich analysiert und eine Reihe an personellen Entscheidungen getroffen. Vorstand Rene Thalemann dazu: „Wir haben die beste Vorrunde aller Zeiten gespielt. Wir hatten auf dem Papier die beste Mannschaft, die es in Regensburg je gab. Trotzdem hat es nicht ganz gereicht. Deshalb haben wir alles auf den Prüfstand gestellt. Mannschaft, Trainer – aber auch die Struktur der Organisation.“

Bison bleibt in Regensburg

Das Ergebnis der internen Analyse zeigt, dass jetzt der richtige Zeitpunkt für den Wechsel an der Position des Headcoaches ist. Zu diesem Ergebnis kam die Legionäre-Führung gemeinsam mit dem bisherigen Cheftrainer Tomas Bison. Der gebürtige Italiener bleibt den Legionären als Nachwuchstrainer erhalten.

Helmig-Verpflichtung soll neue Ära in Regensburg prägen

Armin Zimmermann, CEO der Legionäre AG, sagt: „Es gibt für eine solche Aufgabe in Deutschland schlichtweg keinen Besseren als Martin Helmig. Für uns war zudem wichtig, dass wir keine kurzfristige Lösung für eine Saison, sondern eine neue Ära prägen wollen“.

Helmig hat direkt die Erlaubnis erhalten, das Coaching Team nach seinen Vorstellungen aufzubauen. Und eine erste Personalentscheidung wurde bereits getroffen: Daniel Husband, zuletzt Cheftrainer bei den IT sure Falcons Ulm, wird nach Regensburg zurückkehren. Husband wurde bereits als Spieler unter Coach Helmig Deutscher Meister mit den Legionären. „Daniel war einer der wichtigsten Spieler bei unserer ersten Meisterschaft. Er ist ein absoluter Fachmann, auf den ich mich vollkommen verlassen kann“, äußert sich Helmig zu der Neuverpflichtung. Zudem wurde Philipp Weishaupt – ehemaliger Spitzensportler und heute Geschäftsführer des RFZ Regensburger Rückenzentrum – als neuer Fitness-Coach engagiert.

„Ich bin hier, ich mache Baseball, ich wurde gefragt“ nennet Helmig als Grund für die Rückkehr zu den Legionären. „Wenn man Erfolg haben will, muss alles passen. Wir werden nicht über Meisterschaft reden, wir wollen richtig gute Arbeit abliefern. Die Ergebnisse kommen dann von selbst.“ Über eine zu hohe Erwartungshaltung seitens des Vereins und der Fans macht sich Helmig aktuell keine Gedanken: „Man hat keinen Druck, man muss nur gewinnen.“ Zudem fand der 60-jährige auch ein paar lobende Worte an den Verein: „Es ist unglaublich, was hier in Regensburg unter der Regie von Armin Zimmermann entstanden ist. So etwas wie dieses Stadion, diese Rahmenbedingungen, dieses Umfeld findet sich kein zweites Mal in Deutschland. Das ist hoch professionell, es gibt nichts Besseres. Dem müssen wir jetzt auch im sportlichen Bereich gerecht werden.“

Redaktion: Marcel Eßers

Veröffentlicht in: Featured in Slider, Guggenberger Legionäre, Meldungen
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren