Bremen glückt im Aufsteiger-Duell die Revanche

16. Juni 2018
Teilen:
Twitter Facebook Google+
Cologne Cardinals
0:7
Bonn Capitals

123456789RHE
BON3200000117110
COC000000000062

Für die zuvor erlittene 7:11-Niederlage konnten sich die Bremen Dockers im zweiten Duell gegen die Berlin Flamingos mit 16:6 revanchieren. Mit insgesamt 17:8 Hits war die Offensive der Hanseaten gegen den Mitaufsteiger heiß gelaufen.

Eine 0:3-Führung der Gäste konnte die Bremer noch im dritten Inning mit 5:3 zu ihren Gunsten drehen. Im vierten Abschnitt bauten die Hausherren mit sechs Runs in Folge den Vorsprung auf 11:3 aus. Die Flamingos kämpften sich zwar noch einmal auf 11:6 heran, doch ein weiteres mit fünf Runs produktives siebtes Inning sorgte schließlich für das vorzeitige Ende.

Mit drei Hits, fünf RBI und drei Runs war Heinrich Gill einer der Aktivposten der Dockers. Auch Jan Schnetlage (2 H, 4 RBI, 1 R) und Nick Miceli (2 H, 3 RBI, 3 R) konnten sich auszeichnen. Miceli war es auch, der als Pitcher den Win sicherstellte. Der US-Boy ging über sieben Innings, warf dabei 13 Strikeouts und war für acht Hits, sechs Runs und zwei Walks verantwortlich.

Der Berliner Nachwuchs-Pitcher Daniel Wynn (3.1 IP, 9 H, 11 R, 3 K, 5 BB) kassierte den Loss. Jordan Edmonds (3.1 IP, 8 H, 5 R, 2 K, 2 BB) absolvierte die restlichen Innings auf dem Flamingos-Mound.

Veröffentlicht in: Report
Veröffentlich von: Matthias Slovig. Matthias Slovig bei kontaktieren